Die Themengärten im Bürgerpark

„Harzblicke erleben“ – unter diesem Motto eröffnete 2006 die Landesgartenschau Wernigerode und konnte in 6 Monaten über 500.000 Besucher verzeichnen. 100 Themengärten und thematische Flächen entstanden aus dem Gestaltungskonzept des Berliner Architekturbüros Hutterreimann. Hauptanliegen dabei war, die Lust auf eine ansprechende Gartengestaltung zu vermitteln und Ideen für die eigenen „vier grünen Wände“ zu transportieren. Entstanden ist eine gestalterische Vielfalt, die die unterschiedlichsten Möglichkeiten von Gartengeschichten aufzeigt. Seien es der Asiatische Garten, der Bauerngarten, der Rosengarten oder verzaubernde Traumgespinste. Immer stand die Verwendung von Pflanzen und der Einsatz und die Kombination besonderer und regionaler Materialien im Vordergrund.

Wir laden Sie ein zu einem Rundgang durch die Gärten. Lassen Sie den Blick in die umgebende Landschaft schweifen. Genießen Sie die Stille der kleinen Orte, die Farbe und den Duft der Pflanzen oder das Spiel von Kunst und Natur!

Harzblick-Gärten

Kleine verträumte, ruhige Gärten erwarten Sie in diesem Bereich des Bürgerparks. Der Besucher durchschreitet die acht Gärten auf einem geschlängelten Weg nördlich des langsam vor sich hin plätschernden Barrenbachs. Jedem einzelnen Garten ist dabei eine besondere Farbe zugeordnet. So blühen im „Orange-Fisch-Garten“ alle Pflanzen in orange. Die blau gestalteten Elemente, die Zimmerwände symbolisieren sollen, dominieren den „Blauen Salon“. Ein schöner Rückzugs- und Entspannungsort ist der „Strand und Mehr“ Garten mit seinen rot weiß gestreiften Strandkörben.

Themengärten an der „Alten Schäferei“

Bei den acht Themengärten an der „Alten Schäferei“ stehen ganz klar die Pflanzen im Mittelpunkt. So hat zum Beispiel im Rosengarten die „Königin der Blumen“ ihren großen Auftritt, im Ahorngarten kann man die Formen- und Farbvielfalt der Ahornblätter bestaunen und im Schattengarten haben Pflanzen Platz gefunden, die mit wenig Licht auskommen. Zusätzlich werden die Gärten in diesem Bereich durch Ahorn-, Hainbuchen- und Eiben-Hecken abgegrenzt.

Themengärten auf der Zaunwiese

Auffälligstes Merkmal der Zaunwiesegärten sind die schon von weiten leuchtenden roten Wände, welche die Themengärten untereinander abgrenzen. Auf einer ehemaligen Mülldeponie finden sich an einem ovalen Rundweg neben intensiv gestalteten Gärten auch einfache Wasserbecken, einzigartige Recyclinggärten und Harzer Naturgärten. Besondere Blütenfülle bietet im Mai der Pfingstrosengarten, eine schwimmende Rasenfläche gibt es im Terrassengarten und auf dem Neustädter Weinberg kann man im September Trauben naschen.

Bürgerwäldchen

Eine Eiche zur Hochzeit, eine Linde zur Einschulung, ein Zierapfel zur Geburt und ein Ahorn als Familienbaum – all diese Bäume können Sie im Bürgerwäldchen finden. 300 Spenden-Bäume in über 50 Arten wachsen an verschiedenen Stellen des Bürgerparks. In der Zeit von 2004 bis 2010 pflanzten viele der Spender ihre Bäume selbst in den Wernigeröder Boden und haben somit eine enge emotionale Bindung zu Ihrem Baum und dem Bürgerpark. Da jeder Baum eine Stele mit einer persönlichen Widmung hat, kann es sehr interessant sein, einen kleinen „Rundgang“ durch die mittlerweile Schatten spendenden Bäume zu unternehmen.

Eindrücke aus dem Bürgerpark

Aktuelle Veranstaltungen

06 Okt 2019

Das Theater Silberborn spielt: "Die Regentrude".

13 Okt 2019

"...bunt sind schon die Wälder" - wir basteln mit Materialien aus der Natur.

Copyright 2019 design office
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, und OpenStreetMap geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.