Literaturcafé

Eine satirische Lesung

Elke Bannach-Hoffmann schlüpft in die Rolle der Protagonistin ihrer Geschichten, die Freda heißt, häufig mit ihrer Freundin Erna telefoniert und von ihren skurrilen Alltagserlebnissen erzählt - Geschichten, die uns allen schon so oder ähnlich passiert sind. Freda ist freundlich, offen, zugewandt, hilfsbereit und nie um einen guten Rat verlegen. Sie äußert aber auch ihre Vorurteile, und es fehlt ihr völlig das Gefühl für Nähe und Distanz. Das Buch zur Lesung erschien als eBook im Januar 2020 beim Dortmunder Unkorekt-Verlag - danach kam ebenso eine Druckfassung der Geschichten in den Handel.

Zur Autorin:
Elke Bannach-Hoffmann war viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin für Fachverlage tätig. Von 2010 bis 2012 konnte sie an der Universität Dortmund ein Frauenstudium mit dem Schwerpunkt in Sozialpsychologie absolvieren und als Referentin für Frauenfragen in Kultur, Gesellschaft und Politik abschließen.
Seit 2012 schreibt und veröffentlichte sie Kinder- und Jugendbücher, Bücher für Erwachsene, Lyrik und Texte für Musiktheater. Seit 2010 lebt sie mit ihrem Mann in einem Dorf in Sachsen-Anhalt.

Sie ist Mitglied in folgenden Schriftstellervereinigungen:
Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V.
Versand deutscher Schriftsteller Sachsen-Anhalt e.V.
Kulturwerk deutscher Schriftsteller in Sachsen-Anhalt e.V.
PEN-Deutschland und PEN-International
Deutsche Haiku Gesellschaft

Zurück

Aktuelle Veranstaltungen

21 Mai 2022

Die Volksstimme präsentiert die Fotoausstellung "Tierische Wegbegleiter" - Lea Diehl zeigt ihre kleinen Holz-Skulpturen.

22 Mai 2022

Mehr als 70 verschiedene Pfingstrosensorten warten im Pfingstrosengarten auf Bewunderer.

22 Mai 2022

Der Wernigeröder Männerchor 1848 e.V. lädt zum Frühlingssingen in den Bürgerpark ein.

Copyright 2022 design office
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, und OpenStreetMap geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.